Schlagzeilen

Auch unter Biden hat „America First“ höchste Priorität

Der Kurs des neuen US-Präsidenten wird sich radikal von Trump unterscheiden. Doch anders als von Europa erhofft, stehen Multilateralismus und transatlantische Bündnisse nicht ganz oben auf der Agenda. Ein Punkt ist der ideologische Kern der „Bidenomics“.


Merkel hofft auf ein „neues Kapitel deutsch-amerikanischer Freundschaft“

Nach der Vereidigung des neuen US-Präsidenten keimt in der deutschen Politik Hoffnung auf bessere Zeiten in der transatlantischen Zusammenarbeit. Greta Thunberg schickte einen vergifteten Abschiedsgruß.


Biden macht Tempo und leitet radikale Abkehr von Trumps Kurs ein

Schon an seinem ersten Amtstag hat der neue US-Präsident Joe Biden auf das Tempo gedrückt und seine radikale Abkehr vom Kurs des Amtsvorgängers Donald Trump eingeleitet. Mit Trump trat der umstrittenste US-Präsident der vergangenen Jahrzehnte ab. dja


Amtseinführung Joe Bidens: Versöhnende Worte und gewichtige Ankündigungen

Nach seiner Amtseinführung schlägt Biden einen Ton an, den die US-Bürger vier Jahre lang vom Präsidenten eher selten hörten. Noch am ersten Tag will er Entscheidungen Trumps wieder rückgängig machen.


BA-Chef Scheele rechnet mit schwierigem Ausbildungsjahr 2021

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet angesichts der Corona-Pandemie mit einem "schwierigen Ausbildungsjahr 2021". "Nun befürchten wir, dass von diesen viele im Jahr 2021 eine Ausbildung absolvieren möchten", sagte der BA-Chef dem Portal.


Kabinett beschließt: Küken-Töten soll ab 2022 verboten werden

Bislang werden jährlich Millionen männlicher Küken nach dem Schlüpfen getötet.


Joe Biden - Hoffnungsträger für alle Welt

Nach vier Jahren Donald Trump gleichen die internationalen Beziehungen der USA einem Scherbenhaufen. Umso größer sind die Erwartungen, die Joe Biden entgegengebracht werden.


Stiftung: Viele Corona-Todesfälle durch Blutvergiftungen ausgelöst

Viele Corona-Erkrankte sterben nach Angaben von Experten an einer unerkannten Blutvergiftung. Er nannte es ein "großes Problem", dass viele Patienten, die sich mit einer unkomplizierten Covid-19-Erkrankung zu Hause auskurieren wollten, nicht rechtzeitig den Übergang ihrer Krankheit in eine Blutvergiftung bemerkten.


"Migrationshintergrund" ade?

Deutschland ist Einwanderungsland. Das ist Fakt. Doch wie geht das Land damit um? Darüber wird seit Jahren gestritten. Ein Expertenbericht macht nun Vorschläge, wie die Einwanderungsgesellschaft aussehen soll.


Deutlicher Rückgang bei den Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet 20.398 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages. Außerdem wurden 1013 neues Todesfälle verzeichnet. Mehr als 1,2 Millionen Deutsche wurden bisher geimpft. Ein Überblick in Zahlen und Grafiken.


Coronavirus-Pandemie in Palästinensergebieten: Die Verteilung der Impfstoffe sorgt für Streit

Die Autonomiebehörde wirft Israel vor, die Palästinenser beim Impfen zu diskriminieren. Israel weist die Anschuldigungen zurück.


EU-Gipfel tagt zu Strategie gegen mutierte Corona-Erreger

Die EU-Staats- und Regierungschefs beraten am Donnerstagabend in einer Video-Konferenz über den weiteren Kurs in der Corona-Pandemie (18.00 Uhr). Darüber hinaus ziehen die Staats- und Regierungschefs eine Zwischenbilanz der seit Ende Dezember laufenden Impfkampagnen.


Große Koalition: Corona kennt keine Parteigrenzen

Die Kanzlerin streitet sich mit den Ministerpräsidenten. Die SPD distanziert sich von Jens Spahn. Startet jetzt schon der Superwahlkampf 2021? Ja, aber nicht nur.


Merkel tritt vor der Hauptstadtpresse auf

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) steht am Donnerstag (11.00) in Berlin den Hauptstadtjournalistinnen und -journalisten Rede und Antwort. Bei ihrem Auftritt vor der Bundespressekonferenz dürfte es auch um den EU-Gipfel gehen, bei dem die Staats- und Regierungschefs ebenfalls am Donnerstag über die aktuelle Corona-Lage beraten wollen. jp/cne


Enthüllung über Putins Palast am Meer: Im Reich des Zaren Wladimir

Kreml-Kritiker Nawalny hat ein Video über ein mutmaßliches Luxusanwesen des russischen Präsidenten veröffentlicht. Was sagt das über das System Putin?


Trump lobt in Abschiedsrede seine „großartige Präsidentschaft“ - und seine Frau

Die letzte Rede von Donald Trump als US-Präsident. Kurz bevor er Washington in Richtung Florida verließ, verabschiedete er sich von seinen Fans. Trump sprach nur wenige Minuten, zeigte sich dabei wehmütig und stolz, aber nicht aggressiv. Auch Melania kam zu Wort.


Corona-Streit zwischen EU und Deutschland: Wer wusste wann vom Impfstoff-Engpass?

Biontech und Pfizer liefern vorübergehend weniger Corona-Impfstoff. Bund und Länder behaupten: Die EU-Kommission habe darüber zu spät informiert. Jetzt ist der Ärger groß.


Undichte Stelle in Berlin: AfD bekam vertrauliches Verfassungsschutzpapier – und versucht es zu nutzen

Die AfD versucht, die Gesamtbeobachtung durch den Verfassungsschutz doch noch zu verhindern. Dabei setzt sie auch auf in Berlin ein durchgestochenes Papier.


Vereidigung: Farben der Zuversicht

Joe Biden, Jill Biden, Kamala Harris - alle trugen zur Vereidigung amerikanische Designer. Soweit erwartbar. Aber dann waren da ja auch noch Lady Gaga und Jennifer Lopez. Eine Betrachtung unter stilistischen Aspekten.


Lyrikerin Amanda Gorman: Der wahre Star bei Bidens Inauguration

Die 22-jährige Dichterin Amanda Gorman bringt die stocksteife Veranstaltung innerlich zum Tanzen. Mit einem Gedicht, das eher Rap ist als Hymne. Und mit Hoffnung.


Nord Stream 2: EU-Parlament will wegen Alexej Nawalny Baustopp fordern

Jetzt schaltet sich auch das Europaparlament in den Fall Nawalny ein. Nach der Verhaftung des Kremlkritikers müsse die EU die Fertigstellung der Ostsee-Pipeline verhindern, heißt es in einem Entwurf.


Dunkle Geheimnisse einer "großen Familie"

Seit Camille Kouchner in ihrem Buch sexuelle Übergriffe des Stiefvaters gegen ihren Zwillingsbruder offen legte, redet ganz Frankreich über vertuschten Inzest in der Familie. Auf Twitter teilen Tausende ihre Erfahrungen.


Prominentenfoto ohne Bezug zum Text darf nicht zum Ködern benutzt werden

Das Foto eines Prominenten darf von Medien nicht zum Ködern von Lesern oder für Werbezwecke benutzt werden, wenn der Prominente im Artikel überhaupt nicht vorkommt. Beide Male urteilte das Oberlandesgericht Köln in der Berufung zugunsten der Prominenten.


"Ich werde ein Präsident für alle Amerikaner sein"

Mit einem Bekenntnis zur Einheit der Nation hat Joe Biden sein Amt als 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika angetreten. Gemeinsam mit seiner Vizepräsidentin Kamala Harris wurde er in Washington vereidigt.


Spanien: Heftige Explosion erschüttert Madrid

Ein mehrstöckiges Gebäude im Zentrum der spanischen Hauptstadt wird zerstört, mindestens drei Menschen sterben. Ursache soll ein Gasleck gewesen sein.


Bundestagspräsident im Interview: Schäuble: „Die Union sollte sich bei Festlegung des Kanzlerkandidaten Zeit lassen“


Niederlande verstärken Dämme gegen das Virus

Nun müssen die Holländer auch eine nächtliche Ausgangssperre ertragen. Und wer aus Staaten mit den besonders ansteckenden Corona-Varianten einfliegen will, sieht nur noch rot.


Trumps Abgang ist ein Symbol – aber anders als von ihm geplant

Donald Trump nahm als erster scheidender Präsident seit 152 Jahren nicht an der Amtseinführung des Nachfolgers teil. Stattdessen trat er demonstrativ bei einer Parallel-Veranstaltung auf. Selbst für harte Fans dürfte der Auftritt eine Enttäuschung gewesen sein.


Zeremonie zur Amtseinführung von neuem US-Präsidenten Biden hat begonnen

Vor dem US-Kapitol hat die Zeremonie zur Amtseinführung des neuen Präsidenten Joe Biden und seiner Stellvertreterin Kamala Harris begonnen. Zahlreiche Ehrengäste nahmen am Mittwoch an der Feier an der Westseite des Kongressgebäudes teil, unter ihnen die früheren Präsidenten Barack Obama, George W. Bush und Bill Clinton. Außerdem erschienen der scheidende Vizepräsident Mike Pence, Parlamentarier, künftige Minister und weitere wichtige...


US-Klimapolitik: Biden unterzeichnet Rückkehr ins Pariser Abkommen

Sein Vorgänger Trump hatte den Austritt der USA aus dem globalen Abkommen erklärt.


Demokraten übernehmen Kontrolle im US-Senat

Präsident Biden und seine Vizepräsidentin wollen die USA im Eiltempo auf einen neuen Kurs bringen. Harris vereidigt die neuen demokratischen Senatoren. Biden unterzeichnet gleich 15 Erlasse, einen zum Klimaabkommen.


Verlorene Unterrichtsstunden aufholen: Lasst Schüler das Schuljahr wiederholen!

Der Corona-Gipfel hat Spaltungen gezeigt. Drei Lehren – und warum es eine Antwort baucht, wie Schülern den verpassten Stoff des Coronajahres nachholen sollen.


Vor dem Videogipfel der EU: Grenzkontrollen als letztes Mittel

Kanzlerin Merkel sieht Grenzkontrollen in der Pandemie als letztes Mittel. Aber das hängt aus ihrer Sicht letztlich von der Lage bei den EU-Nachbarn ab.


USA: Druck von rechts und links

Joe Biden will die Wirtschaftskrise mit einem Billionenprogramm bekämpfen. Die Umsetzung ist ohne die Republikaner aber schwierig und könnte länger dauern.


Spahn fordert abgestimmte Corona-Tests für Grenzpendler in der EU

Vor dem EU-Sondergipfel zum Umgang mit der Corona-Pandemie hat sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) für ein europaweit abgestimmtes Vorgehen bei Corona-Tests von Grenzpendlern ausgesprochen. Man sehe in vielen Grenzregionen, dass das Infektionsgeschehen oft auf beiden Seiten hoch sei und es sich immer wieder gegenseitig "hochschaukeln" würde, sagte Spahn am Donnerstag dem SWR. Auf der anderen Seite würden aber die Pendler gebraucht,...


USA: Was Biden an seinem ersten Tag beschlossen hat

Der neue US-Präsident hat nicht lange gefackelt und nach seiner Amtseinführung 17 Verfügungen unterschrieben. Mit vielen setzt er Trump-Regeln außer Kraft. Eine Übersicht.


Nun bekommen auch die drei Problembranchen ihren Willen

Die Politik hat drei Branchen als besonders Corona-betroffen identifiziert. Bei den neu beschlossenen Hilfen geht es um den Ersatz verderblicher Ware genauso wie um Unterstützung beim Aufbau von Online-Shops. Die Wirtschaft ist erfreut – sie sieht aber noch Nachbesserungsbedarf.


„Jetzt Druck wegnehmen“: Lehrerverband für Extra-Schuljahr - ohne dass Schüler als „Sitzenbleiber“ gelten

Was tun gegen den coronabedingten Unterrichtsausfall? Die Politik ist ratlos, die Wirtschaft fürchtet ein Bildungsdesaster. Hilft eine freiwillige Extra-Runde?


Biden leitet Wende bei Corona, Einwanderung und Klima ein

Der neue Präsident Joe Biden hat in den ersten Stunden nach seiner Vereidigung eine Wende in der US-Politik beim Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie, der Einwanderung und dem Klimaschutz eingeleitet. Es dürfe „keine Zeit verschwendet werden“, sagte der 78-Jährige.


Covid-19: Tod nach erneuter Corona-Infektion

Ein 73-Jähriger aus Baden-Württemberg hatte sich im April erstmals mit Sars-CoV-2 angesteckt und im Dezember zum zweiten Mal infiziert. Es ist der erste bestätigte Todesfall nach einer Re-Infektion in Deutschland.


Fragen des Tages: Machtwechsel in den USA, Corona-Variante in Berlin – das war wichtig

Außerdem in den Fragen des Tages: Trump wünscht neuer US-Regierung Glück, mehr Homeoffice in Betrieben und warum „Sex and the City“ schlecht gealtert ist.


Friedrich Merz wollte ins Wirtschaftsministerium: Warum?

Unionspolitikern gilt das einstige Ministerium von Ludwig Erhard seit jeher als Sehnsuchtsort. Just nach seiner Niederlage bewarb sich auch Friedrich Merz. Warum bloß?


US-Börsen reagieren mit Rekordhoch auf Bidens Amtsübernahme

Die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden hat der Wall Street ein neues Rekordhoch beschert. Der Dow Jones lag bei Börsenschluss in New York am Mittwochabend mit 0,8 Prozent im Plus und erreichte einen neuen Höchststand von 31.188,38 Punkten. Der Technologieindex Nasdaq kletterte sogar um zwei Prozent auf 13.457,25 Punkte, der Index S&P 500 stand nach Börsenschluss mit 1,4 Prozent im Plus. Bidens Amtsantritt löste Hoffnungen auf eine...


Joe Biden als US-Präsident vereidigt: So reagieren internationale Medien

»Erleichterung, Freude, Hoffnung«: Der Amtsantritt von Joe Biden markiert das Ende der Ära Trump. Internationale Medien sehen im neuen Präsidenten eine große Chance – aber auch Grenzen des Optimismus.


Kamala Harris: Als erste Frau die Nummer zwei im Staat

Kamala Harris ist Vizepräsidentin der USA. Wieder einmal zuvor ist sie die erste Frau im Amt, die erste mit afrikanischen, die erste mit indischen Wurzeln. Und genau das war immer eine ihrer Triebfedern. Ein Porträt.


Inzwischen mehr Corona-Tote in den USA als im Weltkrieg gestorbene US-Soldaten

Die Zahl der Corona-Toten in den USA ist inzwischen höher als jene der während des Zweiten Weltkriegs im Kampf gefallenen oder auf andere Weise gestorbenen US-Soldaten. Nach Angaben des US-Veteranenministeriums waren im Zweiten Weltkrieg insgesamt 405.399 Soldaten der US-Streitkräfte gestorben.


EZB berät in Ratssitzungen über Corona-Sorgen der europäischen Wirtschaft

Nach ihrer ersten geldpolitischen Ratssitzung im neuen Jahr verkündet die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag (13.45 Uhr), inwieweit sie auf Verzögerungen bei den Corona-Impfungen und anhaltende Beschränkungen der europäischen Wirtschaft reagiert. Wenngleich sich die wirtschaftliche Erholung länger hinzieht: Zusätzliche Corona-Hilfen werden nach der Aufstockung des Pandemie-Anleihekaufprogramms PEPP um 500 Milliarden Euro auf insgesamt...


Umstrittene Regierungs-PR: So verriet Horst Seehofer die Hisbollah-Razzien an „Bild“ – und andere Medien

Das Innenministerium hatte einzelne Journalisten vorab über das Verbotsvorhaben informiert. Die Opposition im Bundestag sieht eine Gefährdung der Polizeiarbeit.


Merkel nennt Amtseinführung Bidens "Feier der amerikanischen Demokratie"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Vereidigung des neuen US-Präsidenten Joe Biden und seiner Vize Kamala Harris als "Feier der amerikanischen Demokratie" bezeichnet. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) bezeichnete Trump als "Gefahr für die Demokratie".


Reisebranche mit Umsatzeinbruch von 61 Prozent von Januar bis September 2020

Die Reisebeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben der Branche im vergangenen Jahr schwer zugesetzt. Einschneidend war angesichts der Reisebeschränkungen auch der Rückgang der Übernachtungen ausländischer Gäste im Sommerhalbjahr von Mai bis Oktober: Die Zahl ging um 68 Prozent auf 17,2 Millionen zurück, wie die Statistiker am Donnerstag mitteilten.